SycoTec-Eigentümer kauft MICRO-MEGA

SycoTec-Eigentümer kauft MICRO-MEGA13.10.2009

  • Dr. Martin Rickert erwirbt Familienunternehmen
    MICRO-MEGA mit Sitz in Besançon (Frankreich)
  • Die Firmen in Leutkirch und Besançon werden an
    ihren Standorten eigenständig weitergeführt
  • Bereich Endodontie wird gestärkt     

Dr. Martin Rickert hat bereits 2006 die SycoTec GmbH & Co. KG, ein aus KaVo (Biberach) hervorgegangener Spezialist für dentale Antriebstechnik mit Sitz in Leutkirch im Allgäu, übernommen. Nun verbreitert er durch den Kauf des französischen Traditionsunternehmens MICRO-MEGA die unternehmerische Basis. Beide Unternehmen sollen dadurch gemeinsam attraktiver für ihre Kunden in der Dentalbranche werden.

Leutkirch, 8. Oktober 2009

„Ich bin überaus froh, dass es geklappt hat.“ Mit diesen Worten kommentierte Dr. Martin Rickert, Geschäftsführer von SycoTec in Leutkirch und jetzt auch Haupteigner von MICRO-MEGA, die geglückte Übernahme des französischen Traditionsunternehmens mit rund 200 Mitarbeitern. Das Familienunternehmen mit Sitz in Besançon im Département Doubs nahe der Schweizer Grenze passt laut Dr. Rickert perfekt zu SycoTec. „Es gibt praktisch keine Überschneidungen. Im Gegenteil: Wir ergänzen uns wunderbar.“ Gemeinsam mit MICRO-MEGA will SycoTec künftig auch verstärkt Komplettsysteme im Bereich Endodontie anbieten.

Neben den Produkten – MICRO-MEGA ist vor allem als Spezialist für Wurzelkanal-Instrumente bekannt, SycoTec hat sich als Hersteller von Antrieben für Instrumente zur Zahnbehandlung einen Namen gemacht – passen die beiden Unternehmen auch kulturell zusammen: Beide sind fest in der Tradition der Familienunternehmen verhaftet. „Wir wissen, dass wir schon allein unserer Mitarbeiter wegen zum Erfolg verpflichtet sind“, so Dr. Martin Rickert. MICRO-MEGA war bis zuletzt in der Hand der Familie des Firmengründers aus Besançon. Die Familie zeigte sich mit dem Verkauf an Dr. Rickert sehr zufrieden. „Wir sehen in der Partnerschaft mit SycoTec eine hoffnungsvolle Zukunft, die viele Perspektiven für MICRO-MEGA bietet“, sagte Jacqueline Baudoin-Garnier, Repräsentantin der Verkäuferfamilie. Über den Kaufpreis wurde – wie in solchen Fällen üblich – Stillschweigen vereinbart. An dem Kauf waren neben Dr. Martin Rickert weitere Partner beteiligt, die nicht bei der operativen Führung des Unternehmens mitwirken.

Für Dr. Martin Rickert ist der Kauf von MICRO-MEGA Teil einer Strategie zur weiteren Ertragsstärke beider Unternehmen – und damit auch zur Stabilisierung der Arbeitsplätze in Leutkirch und Besançon. „Auch wir bleiben von der Wirtschaftskrise nicht verschont“, sagt Dr. Martin Rickert und verweist auf die Entwicklungen in der Industrie, denen man sich als Zulieferer nicht gänzlich entziehen kann. Es sei wichtig, die Kosten im Unternehmen nicht aus dem Ruder laufen zu lassen. Gleichzeitig müsse man sich aber auf dem Markt neu positionieren. „Mein Ziel ist es, beide Unternehmen auf eine breitere Basis zu stellen. Das gibt uns in Krisenzeiten ein stabileres Fundament.“

Pressekontakt:
SycoTec GmbH & Co. KG
Klara Späth
Wangener Straße 78
D-88299 Leutkirch
Tel. +49 (0)7561 86-287
E-Mail: klara.spaeth@sycotec.eu

Über SycoTec
Das High-Tech-Unternehmen SycoTec mit Sitz in Leutkirch im Allgäu ist 2006 aus dem zur KaVo-Gruppe gehörenden EWL-Werk in Leutkirch hervorgegangen. Die 350 Mitarbeiter entwickeln und fertigen am selben Standort seit mehr als 50 Jahren innovative Antriebs- und Gerätelösungen für industrielle und medizinische Anwendungen. Mit seinen Produkten zählt SycoTec heute in mehreren Bereichen zu den weltweit führenden Herstellern. SycoTec-Produkte finden ihren Einsatz in der Dental- und Medizintechnik, bei Werkzeugmaschinen, in der Feinmechanik sowie in den Branchen Luftfahrt und Optik. Die Aktivitäten des Familienunternehmens sind in drei Geschäftsfelder geteilt: Medical Equipment (Antriebs- und Gerätelösungen für die Dental- und Medizintechnik), Drive Systems (Elektrische Antriebslösungen für industrielle Anwendungen) und Components (Fertigung komplexer Baugruppen und Teile). Mehr Informationen gibt es unter www.sycotec.eu.

Über MICRO-MEGA
MICRO-MEGA stellte 1907 die erste Wurzelkanalnadel her und genießt  bis heute international einen guten Ruf als Spezialist für Dental-Instrumente. Die Gründerfamilie hat nach einem industriellen Käufer gesucht, der im Dentalbereich einen ebenso guten Ruf hat und der MICRO-MEGA einen Platz in seiner langfristigen Strategie einräumt. Hauptanliegen für die Gründerfamilie war, dass MICRO-MEGA in Besançon bleibt. MICRO-MEGA hat am Standort Besançon mehr als 200 Mitarbeiter. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.micro-mega.com.