SycoTec GmbH & Co. KG liefert kürzesten und leichtesten dentalen Mikromotor

SycoTec GmbH & Co. KG liefert kürzesten und leichtesten dentalen Mikromotor

Als Weiterentwicklung des kürzesten Mikromotors für dentale Hand- und Winkelstücke, dem SycoDrill, bietet SycoTec GmbH & Co. KG den neuen SycoSLM Mikromotor an. Der SycoSLM ist um durchschnittliche  50 Prozent kürzer und 30 Prozent leichter als andere dentale E-Motoren und verspricht in Verbindung mit einem Winkelstück eine ausgeglichene Gewichtsverteilung und eine bessere Handhabung.

Der neue Mikromotor für dentale Hand- und  Winkelstücke von SycoTec hat ein Gewicht von 62 Gramm und eine Länge von 31,7 mm. Damit ist der SycoSLM weltweit der kürzeste, kleinste und leichteste Mikromotor. Das Arbeiten mit Hand- und Winkelstücken wird durch die deutliche Gewichtseinsparung vereinfacht. Vor allem für Zahnärztinnen bedeutet das geringe Gewicht ein entspannteres, angenehmeres und damit nachhaltig präziseres Arbeiten, weil die Fingermuskulatur deutlich weniger ermüdet. Das ausgewogene Gewichtsverhältnis zwischen Winkelstück, E-Motor und Schlauch ergibt die notwendige Balance und lässt das System gut in der Hand liegen. Für eine bessere Beleuchtung während der Behandlung sorgt ein integriertes LED-Licht mit einer wesentlich längeren Lebensdauer als eine herkömmliche Hochdrucklampe.

Der SycoSLM ist auf die integrierte Medienführung von Sprayluft, Spraywasser sowie Motorkühlluft ausgerichtet und verfügt über einen integrierten Rücksaugstopp für das Spraywasser, das eine Rückkontamination verhindert. Als zahnärztlicher Mikromotor liegt der Drehzahlbereich des Mikromotors zwischen 100 und 40.000 Umdrehungen pro Minute und einem Drehmoment von 3,5 Ncm. Auch bei der transformierten Umsetzung auf Hand- und Winkelstücke garantiert der SycoSLM einen vibrationsfreien und vor allem auch leisen Lauf. Die Instrumentenkupplung entspricht der ISO-Norm und ist für alle Hand- und Winkelstücke passend.

Als reiner OEM Hersteller bietet SycoTec den Mikromotor in Kombination mit Schlauch und Motorelektronik an. Dieses in sich abgestimmte System kann über herkömmliche Kommunikations­schnittstellen der Behandlungsgeräte angeschlossen werden. Vor der Nutzung des Gerätes bedarf es daher nur kleinerer Anpassungen.

SycoTec passt das Produkt technisch und optisch an die speziellen Anforderungen der Behandlungsgerätehersteller an. So kann zum Beispiel die Oberfläche veredelt und eine Beschriftung nach individuellen Kundenwünschen angefertigt werden.

Pressekontakt:
SycoTec GmbH & Co. KG
Klara Späth
Wangener Straße 78
D-88299 Leutkirch
Tel. +49 (0)7561 86-287
E-Mail: klara.spaeth@sycotec.eu

Die SycoTec GmbH & Co. KG wurde von Dr. Martin Rickert, dem Vorsitzenden des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie (VDDI e.V.), im November 2006 gegründet. SycoTec ist aus dem System- und Komponentenwerk Leutkirch entstanden, das zur KaVo Dental GmbH gehörte. Die Kernkompetenz von SycoTec liegt in der kundenbezogenen Entwicklung und Fertigung von Motoren, Motorelementen und Steuergeräten für verschiedene Einsatzbereiche der Medizin- und Dentalantriebstechnik. Das Unternehmen mit Sitz in Leutkirch im Allgäu konzentriert sich auf die Bereiche Antriebe/Motoren, Geräte/Ausstattungen sowie Teile/Komponenten. Die 370 Mitarbeiter stellen Produkte für Medizin, Dental, optische Technik, Werkzeugmaschinen und Feinmechanik her. (www.sycotec.eu)