UPDATE Archiv • Eine Platine für (fast) alle: Kompakter Hochfrequenzumrichter e@syDrive® 4320



UPDATE EDITION 03/2014

Eine Platine für (fast) alle: Kompakter Hochfrequenzumrichter e@syDrive® 4320

Niedervoltspindeln haben sich bestens bei besonders kompakten Maschinenkonzepten bewährt. Jedoch stellt dabei der geringe Bauraum erhöhte Anforderungen an die Konstrukteure. Mit dem e@syDrive® 4320 bieten wir passend zu unseren HF-Motorspindeln mit hervorragender Leistungsdichte nun auch einen platzsparenden Hochfrequenzumrichter mit beeindruckenden Leistungsmerkmalen an. Dank des kompakten Einplatinen-Aufbaus lässt er sich bestens in individuelle Elektrokonstruktionen integrieren. Trotz der baulichen Reduktion überzeugt e@syDrive® 4320 mit sehenswerten Leistungsdaten. So ermöglicht der Hochfrequenzumrichter den sensorlosen Betrieb von synchronen und asynchronen Motoren bis zu einer Drehzahl von 120.000 min-1 und einer Ausgangsleistung von rund 600 VA. Der „Kleine“ kommt dabei mit Abmaßen von 142 x 111 x 54 mm aus.
Auf zwei Aspekte wurde bei der Entwicklung besonders geachtet: eine möglichst geringe Erwärmung sowie eine komfortable Parametrierung. Letzteres lässt sich mit Hilfe der verfügbaren PC-Software drivemaster2 bequem umsetzen: für Asynchronmotoren mittels U/f-Kennlinie, für Synchronmotoren anhand der Basisdaten von Motordatenblättern. Optional ist auch eine Version erhältlich, die über eine USB-Schnittstelle parametriert werden kann.
Damit auch die Anbindung an die übergeordnete Steuerung reibungslos klappt, verfügt der e@syDrive® 4320 über alle erforderlichen Schnittstellen. Dazu zählen ein analoges Sollwertsignal (+/- 10 V), zwei digitale Ein-, drei digitale Ausgänge sowie RS232 und CAN-Bus. Der weite Eingangsspannungsbereich von 24 – 80 V DC ermöglicht die optimale Anpassung an die maschinenseitige Versorgungsspannung bzw. die spezifische Nennspannung des Motors.

Noch nicht ganz sicher,
ob das die richtige
Stelle für Sie ist?