UPDATE Archiv • MAS und SycoTec: Von der Drehmaschine zum Bearbeitungszentrum



UPDATE EDITION 01/2014

MAS und SycoTec: Von der Drehmaschine zum Bearbeitungszentrum

Die Leonberger MAS GmbH entwickelt seit über 30 Jahren Werkzeuge und Werkzeughalter für die Zerspanungstechnik. Mit typisch schwäbischem Tüftlergeist legen die Zerspanungsexperten besonderen Wert darauf, mögliche Synergien optimal zu nutzen. Wie dies in der Praxis funktionieren kann, zeigt die Integration der SycoTec Motorspindel 4033 AC in das MAS MEX-System. Durch die Nutzung dieser flexiblen Motorspindel ergeben sich einige beachtliche Vorteile:
Konventionelle „Schnellläufer“ bleiben trotz hoher Anschaffungs- und Betriebskosten in den Bearbeitungsgeschwindigkeiten stark limitiert. Die 4033 AC schont dagegen den Hauptantrieb der Werkzeugmaschine deutlich und sorgt für einen geringeren Verschleiß aller beteiligten Komponenten. Das senkt nicht nur die Betriebskosten, sondern reduziert auch wartungsbedingte Stillstandzeiten. Gleichzeitig ermöglicht die hohe Drehzahl der Motorspindel kürzere Bearbeitungszeiten bei einer exzellenten Oberflächengüte. Alles in allem erweist sich das neue MEX-System als ein wahrer Produktivitätsturbo. Oder wie man es bei MAS formuliert: „Wir haben nicht einfach nur eine Drehmaschine optimiert. Durch die Zusammenarbeit von SycoTec und MAS schaffen wir ein intelligentes Werkzeug in einem modernen Bearbeitungszentrum. Mit der 4033 AC lassen sich neue Werkzeugkonzepte unabhängig von Maschinenhersteller und Maschinenart umsetzen. Eine Nachrüstung bestehender Anlagen ist in den meisten Fällen problemlos möglich. Gerade bei Mehrspindeldrehmaschinen und deren meist bescheidenen Platzverhältnissen eröffnet die 4033 AC ganz neue Möglichkeiten. In Verbindung mit unseren individuellen Haltern und Zerspanungswerkzeugen können wir unseren Kunden eine umfassende Lösung bieten.“